Sie sind hier: VITA » Aktuelles » Wechsel in der Amtsstube

Die Frau für alle Fälle

Christa Winterhalder legt ihren Posten nieder

22 Jahre lang bekleidete Christa Winterhalter das Amt der Ortsvorsteherin in Lenzkirch-Kappel, doch dieses Amt legt sie zum Monatsende September 2017 freiwillig nieder. Ihr Nachfolger ist Roland Berr. Hans-Gerhard Maiwald aus Netphen im Siegerland, langjähriger Feriengast in Kappel, sprach mit der Ortsvorsteherin an ihrem letzten Arbeitstag und konnte während seiner bisher 51 Aufenthalte durchaus auch einiges aus ihrer Arbeit kennenlernen.

Die Ratsstube im Gebäude der Kappeler Ortsverwaltung ist noch eine der typischen Räume aus den 50er Jahren: Gemütlich, zünftig, anheimelnd und entsprechend möbiliert. Am Schreibtisch sitzt Christa Winterhalder, freundlich und verschmitzt lächelnd. Jetzt ist Feierabend für mich", sagt sie. Ihren Amtsantritt hatte sie am 1. September 1994. Sie ist eine typische Kappelerin mit Ecken und Kanten. Sie sagte oft, was sie dachte; nicht immer hatte man es leicht mit ihr. Dabei hatte sie in manchen Angelegenheiten durchaus recht. Als Frau für alle Fälle" sorgte sie halt in vielen Dingen dafür, dass der Laden lief". Gradlinig und offen machte sie nie einen Hehl aus ihrer inneren Einstellung.

Sie kümmerte sich, bevor die Hochschwarzwald Tourismus GmbH diese Arbeit übernahm, auch um die Kappeler Feriengäste. Oben im Leseraum der Kurverwaltung servierte sie Getränke, Kaffee und Kuchen und vermittelte Neuankömmlingen erste Instruktionen. Bei ihr war halt immer etwas los". Auch die früher im Leseraum sporadisch stattfindenden Lichtbildervorträge organisierte sie mit, bis diese Art von Darbietungen vor einigen Jahren mangels Interesse nicht mehr gefragt waren. Nach wie vor steht unter ihrer Obhut auch die Sammlung Bertls Puppenstüble".

Meldet euch halt, wenn ihr mich noch mal braucht", sagt Christa Winterhalter, die bereits vom Lenzkircher Bürgermeister Reinhard Feeser verabschiedet wurde. Für ihr langjähriges Wirken hatte sie schon vor zwei Jahren die Ehrenadel vom Gemeindetag verliehen bekommen. Ihr Nachfolger ist Roland Berr, der nach seiner Pensionierung aus der Bundeswehr ausscheidet und dann Zeit für dieses Amt hat: Ich bin froh, dass du das machst und du schaffst das", so die scheidende Ortsvorsteherin.


Ortsvorsteherin von 1994 bis 2017: Christa Winterhalder
Christa Winterhalter legt nach 22 Jahren ihr Amt zum 1. Oktober 2017 nieder